Was ist der G-Punkt und warum ist er für den weiblichen Orgasmus so wichtig?

Was genau ist der G-Punkt und ist er wirklich so wichtig für den weiblichen Orgasmus? Um diese letzte Frage zu beantworten, fragen Sie einfach eine Frau. Sie wird Ihnen höchstwahrscheinlich sagen, dass der Orgasmus, den er erzeugt, einfach wie kein anderer ist, wenn er von sich selbst oder ihrem Partner angemessen stimuliert wird und ob manuell oder mit einem Vibrator. Was genau ist dieser mysteriöse G-Punkt?

Der G-Punkt wurde in den frühen 1980er Jahren populär gemacht und erstmals in dem Buch “Der G-Punkt und andere neuere Entdeckungen über die menschliche Sexualität” beschrieben. Dieses Buch wurde von den Ärzten Perry, Whipple und Ladas verfasst und basiert auf ihren Forschungen und Erkenntnissen zu Erkrankungen der Beckenmuskulatur. Sie nannten diesen mysteriösen Ort schließlich den “G-Punkt” nach dem deutschen Arzt Ernst Grafenberg, der seine Existenz erstmals in den 50er Jahren beschrieb und ihn als “… eine erotische Zone an der Vorderwand der Vagina, die an der Vagina stark anschwillt” beschrieb Ende des Orgasmus. “

Trotz der Unterstützung durch die medizinische Gemeinschaft wurde das Buch bei seiner Veröffentlichung stark kritisiert, aber seitdem ist der G-Punkt ein unbestreitbarer und wesentlicher Bestandteil des weiblichen Orgasmus geworden.

Wo ist dieser illusorische Bereich? Es wird angenommen, dass sich der G-Punkt in einem kleinen Bereich befindet, der sich etwa 5 cm innerhalb der Vagina und an der Vorder- oder Vorderwand befindet. Die gesamte Fläche hat ungefähr die Größe eines Viertels und fühlt sich oft etwas fester an als das umgebende Gewebe. Einmal stimuliert, schwillt es im Allgemeinen an Größe an und eine fortgesetzte Stimulation kann oft zu einem sehr angenehmen Orgasmus führen.

Die Debatte darüber, was dieses Gewebe tatsächlich ist, geht jedoch weiter. Einige Forscher glauben, dass es den Harnröhrenschwamm oder die weibliche Prostata darstellt. Der Schwamm ist im Wesentlichen eine Ansammlung von Gewebe, die an der die Harnröhre umgebenden Wand der Vagina positioniert ist.

Eine andere Theorie besagt, dass der G-Punkt einfach das hintere Ende der Klitoris ist, und diese Theorie wird durch die Tatsache gestützt, dass sich die Nerven der Klitoris tatsächlich entlang der Vaginalwand und letztendlich in den Körper dieses Gewebes erstrecken.

Unabhängig davon, was das Gewebe tatsächlich ist, bleibt die Tatsache bestehen, dass für viele Frauen die Stimulation des G-Punkts eine wesentliche Rolle beim Erreichen eines Orgasmus spielt. G-Punkt-Orgasmen dauern oft länger als klitorale Orgasmen und sind viel stärker. Orgasmen, die mit der G-Punkt-Stimulation verbunden sind, wurden als rollende Wellen des Vergnügens beschrieben, die nicht nur intensiver, sondern auch länger andauern.

Unabhängig davon, was der G-Punkt darstellt, bleibt die Tatsache bestehen, dass er ein wesentlicher Bestandteil der sexuellen Erfahrung ist und die richtige Menge an Stimulation dazu beitragen kann, Ihrem Partner eine enorme Freude zu bereiten. Wie bei jeder Stimulation genießen einige Frauen einen festeren und nachhaltigeren Druck in diesem Bereich, während andere von einer leichteren Berührung begeistert sind. Zu lernen, was Ihren Partner am effektivsten stimuliert, ist Teil des Prozesses und kann eine große Rolle bei der Verbesserung Ihrer gemeinsamen Intimität spielen. Wenn Sie vorhaben, einen Vibrator zu verwenden, um sie zu stimulieren, ist dies einfach Vibrator Demo kann sehr effektiv sein, um genau zu lernen, wie viel Druck auf diesen Bereich ausgeübt werden muss und wie er angewendet werden soll.

You Might Like These